Generalversammlung: Kooperationen im Nachwuchsbereich

Bild Ehrung 20180314 GV

wnoz 20180310 GV Bild

Viel Sport und Gemeinschaft in den Abteilungen prägten bei der Sportgemeinde Hohensachsen 1884 das vergangene Vereinsjahr. Das vermittelten die Berichte bei der Generalversammlung in der Mehrzweckhalle.

 

Nach seiner Begrüßung und dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder bedankte sich Vorsitzender Hendrik Lund bei allen, die die Vereinsarbeit mit Spenden unterstützten und gab Zahlen zum Verein bekannt: Die SGH hat 1108 Mitglieder – ein leichtes Plus zum Vorjahr. Die Mitgliederzahl bei den Jugendlichen ist rückläufig. Lund wünscht sich mehr Mitgliedergewinnung im Schüler- und Jugendbereich, etwa durch Kooperatione mit den Grundschulen sowie durch Schnupperkurse.

Engagierte Eltern: Sehr gut funktioniere in manchen Abteilungen die Übernahme von Trainings- und Betreuungsaufgaben durch engagierte Eltern. Erfreulich die beiden Großereignisse im Vorjahr mit der Wiedereröffnung der Mehrzweckhalle und das neue Kleinspielfeld, das sich harmonisch in das Gesamtbild einfügt und dessen Kosten sich im geplanten Rahmen hielten. Eine gelungene Sache auch zwei Jubiläen. Die Handballsenioren bekamen Besuch von ihren Freunden aus Trebon/Tschechien, die anlässlich des 50-jährigen Bestehens dieser freundschaftlichen Verbindung drei Tage in Hohensachsen verbrachten. Ebenfalls auf 50 Jahre blickte die Wanderabteilung bei ihrer Jubiläumsfeier zurück.

Zum wiederholten Male durfte man die Gastfreundschaft des MGV 1850 Hohensachsen zur Adventsfeier der Ehrenmitglieder nutzen. Der Vorsitzende verwies noch auf einen sportlichen Höhepunkt in diesem Jahr: das Landesturnfest vom 30. Mai bis 3. Juni, bei dem in Weinheim zwischen 8000 und 10 000 Teilnehmer erwartet werden. 120 bis 140 Sportler werden in der Sepp-Herberger-Grundschule Quartier finden. Die SGH wird die Betreuung und Versorgung der Gäste übernehmen.

Aus den Abteilungen: Die breitensportliche Vielfalt belegten die Abteilungsberichte. Die Fußballer haben 14 Mannschaften: Acht Junioren, vier Juniorinnen, Herren und Damen und eine AH. Die E- und D- Juniorinnen wurden Staffelmeister, die B-Juniorinnen Verbandsligameister, und alle Mädchenmannschaften waren in der Endrunde der badischen Hallenmeisterschaft. Die F-, E-, D-, C- und A-Junioren sind im Spielbetrieb. Veranstaltet wurden AH-Turnier, Jugendturnier und Zwei Burgen Cup.

Die Schwimmer hatten durch die Hallenrenovierung keine Trainingsmöglichkeiten, sodass nur wenige zu Wettkämpfen fuhren. Der Trainingsbetrieb ist wieder aufgenommen.

Im Tennis belegten die Damen 50 den 3. Platz in der 2. Bezirksliga, die Herren 70 den 4. Platz, die Herren 40 stiegen ab. Die Tennisspieler vertraten die SGH bei der Sportmeile im Weinheimer Schlosspark und kooperieren mit der Grundschule.

Die Turner haben drei Jugendgruppen und eine Indiaca Gruppe.

Im Volleyball ist die Damenmannschaft in die Landesliga aufgestiegen, die Herren schafften den Klassenerhalt, die 2. Damenmannschaft spielt in der Kreisliga.

Bei Fitness & Gesundheit werden die Kurse und Übungsstunden aktuell von 200 Teilnehmern besucht.

Im Handball ist die weibliche A-Jugend in der höchsten Spielklasse Baden-Württembergs, die weibliche B-Jugend in der Badenliga, die Damen 1 unter den Top-Mannschaften in der Badenliga. Außerdem gibt es zehn Jugendmannschaften und zwei Damen-Teams.

Die Wanderer pflegten ein geselliges Programm.

Den Kassenbericht trug Stefan Just vor. Kassenprüfer Dr. Hans Georg Opitz bestätigte eine einwandfreie Kassenführung. Ortsvorsteherin Monika Springer leitete die Entlastung mit Dankesworten ein.

Wahlen: Die Ergebnisse der Neuwahlen: Zweiter Vorsitzender Christian Mutschler; Hauptkassierer Stefan Just; Fest- und Wirtschaftsausschuss: Eberhard Jochim, Ulrich Böhler; Pressewart: Tobias Etsch; Redaktion SGH-informiert: Klaus Baranowski; Vertreter der Passivität: Roland Bitzel; Kassenprüfer: Frank Schüssler, Michael Becker; Jugendleiter: Andreas Dubil und Bestätigung der Verwaltungsratsmitglieder. G.J.

Die Ehrungen: Ehrenmitglied Gerhard Jarosch, der auch schon den Ehrenteller für besondere Verdienste erhielt, wurde für seine 45-jährige Tätigkeit als Pressewart (1973 gewählt) mit einem Präsent geehrt.

Ehrennadel in Bronze für 15 Jahre Mitgliedschaft wurde verliehen an: Benedikt Braun, Katharina Braun und Henri Reismann (alle Handball), Benedikt Ditschmann und Luisa Hill (beide Volleyball), Kathrin Kippenhan (Fußball).

Ehrennadel in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft: Markus Günther, Mathias Günther und Florian Langbein (alle Fußball), Annne Kippenhan (Schwimmen), Guido Boch (Jedermänner), Agathe Hahn und Karin Kraus (beide Fitnes & Gesundheit), Gerhard Reinschmitt (Tennis), Isabell Hückelheim (Turnen).

Ehrennadel in Gold für 50 Jahre Mitgliedschaft: Karl Brunner und Wolfdieter Mayer (beide Passiv), Roland Etsch, Dieter Federmann, Gerd Federmann, Gretel Förster, Hagen Lampertsdörfer und Walter Spengler (alle Handball); Christel Pohl (Turnen) Helmut Reibold und Jürgen Ziegler (beide Fußball).

Ehrenmitgliedschaft für besondere Verdienste: Christel Hornberg, Karla Schmitt-Schubert.

Quelle: WNOZ vom 10.03.2018

 

 

 

 

Drucken